Posts

Weisheiten vom Grauhaarküken

  🐣 Tabletten sind Echt komische Gesellen Manche mögen lieber Ganz alleine im Bauch sein Andere ziehen die Gesellschaft von Essen vor... 🐣 Euer Grauhaarküken

Bloggerin im Winterschlaf

Bild
...zumindest könnte man das denken. Gerade ist es hier sehr ruhig. Von Zeit zu Zeit mal Fotos auf Insta. Sonst ist nicht allzuviel 'Output' da im Moment. Natürlich gehen mir immer mal wieder verschiedene Themen durch den Kopf (je nach dem, für wen gerade was besonders interessant ist). Im Wesentlichen warte ich: Auf eine Rückmeldung der Klinik, welcher ich im Nov. meine Unterlagen zugesandt habe. Auf eine Rüvkmeldung der Rentenversicherung. Ich warte... Wir warten! Bis zum Jahresende habe ich zum Teil schon 'zwanghaft' in Tätigkeiten wie Mosaikrätseln oder Handy-daddeln gesteckt. Dagegen wollte ich etwas unternehmen. Auch : Mehr raus gehen und in Bewegung kommen steht nach wie vor auf dem Plan. 🫡😬 Die tägliche Handyzeit konnte ich immerhin schon 3 Wochen in Folge senken. 💪🏼 Eine sinnvolle 'Kritzelalternative' zum Mosaikrätsel hat sich auch gleich zu Neujahr aufgetan: Zentangeln! Das Gute daran ist, dass man überhaupt nicht gut zeichnen können muss. Wer einen

Zwischen den Jahren

Bild
Weihnachten ist passé. Nun ist die Zeit zwischen den Jahren. Eigentlich eine schöne Zeit (wenn man die Tage frei hat - ich weiß noch). Zum Lesen, zum Puzzeln, einen Film schauen, spazieren gehen. Mal wieder ein Spiel in der Familie spielen. So "richtig" will das alles nicht passen. Es ruckelt ein bißchen. Die Familie ist "älter" geworden. Die Jugend macht mehr "ihr Ding" vorallem die Große. Die Alten finden sich damit immer häufiger in der Situation von vor laaanger Zeit wieder: Wir machen wieder alleine. Irgendwie gut und auch wieder seltsam... Das Innen ist gerade relativ ausgeglichen. Auf Wunsch gab es Lego vom WeihnachtsMann: Der weltbeste Ehemann hat uns aus der Lego Botanicalserie die Sukkulenten geschenkt. Drei von insgesamt neun Stück, welche man zusammen arangieren kann, sind fertig.  Außerdem gab es noch eine 1000 Puzzelteile Black Box. Drinnen fanden wir ein Landschaftsbild (eine Wanderin vor einem Bergsee), welches wir uns SO wahrscheinlich nie

Über Geschenke

Wann ist ein Geschenk, ein Geschenk? ...wenn es selbstlos ist. ...wenn es von Herzen kommt. ...wenn man nichts dafür erwartet. Doch was ist mit Geschenken, bei denen man mit deren Annahme unweigerlich Verpflichtungen eingeht. Zum Danksagen. Ok! Zum Benutzen, Aufstellen etc.pp. - dass dem "Zwang" zu gefallen und der unweigerlichen Verpflichtung, dass es dadurch präsent bleibt...?! Letzenendes die "Erhöhung" und "Aufwertung" - Das "Geliebtsein", welches der Schenkende dadurch erfährt und wahrnimmt...??? Jeder kennt das und hat es schonmal erlebt: Man erhält ein Geschenk, dass einem nicht gefällt. Eine "Reklamation" des Geschenkes ist aus diversen Gründen nicht drin. Man bedankt sich idealer Weise freudig und artig und sieht sich fortan der Problematik gegenüber, wie man das Präsent nach und nach aus dem Fokus rückt, damit man es eines Tages "schmerzfrei" für beide Seiten entfernen kann. 🙈 Ist also ein Geschenk noch ein Geschenk

Über Fotos

Bild
Oder doch über das Leben und einige Wahrheiten darin?! Habt Ihr alle ein Fotoalbum über Eure Kindheit? Zumindest über die Baby- und Kleinkinderzeit? Manchmal löst sich solch ein Projekt ja über die Jahre etwas auf. Ab einem bestimmten Alter existieren dann in Kisten und Schachteln noch lose Sammlungen von Einzelbildern. Bestenfalls chronologisch sortiert. ( Fasching in einer Kita Anfang der 1980er) Und was gibt es für Fotos darin? Die schwangere Mutter? Ihr als neugeborenes Baby? Dann geht es meist weiter: auf dem Arm, mit einem Spielzeug, die ersten Schritte, beim Essen im Stühlchen... später auf Familienfeiern, Weihnachten, Fasching, im Kindergarten, zum Schulanfang, auf Reisen in den Ferien... Manche Alben sollen es ja gar bis zur Jugendweihe, Konfirmation oder gar noch weiter schaffen. Ich habe auch so ein Album. Es besteht aus einigen, ausgewählten Bildern und reicht etwa bis zu meinem 15. Lebensjahr. Ich habe es als Teenager selbst zusammen gestellt. Auf die Idee kam ich, da ich

Wenig Worte...

...gibt es seit einer Weile hier. Die Erschöpfung drückt alles und mich nieder. Die Depression setzt sich obendrauf. Selbst kleine, hoffnungsfrohe Schreibideen verschwinden im inneren Nirwana, noch lange bevor ich näherungsweise an die Tastatur rutschen kann. Obwohl mich die Sonne draußen auslacht über meine Schwarz-Weiss-Grafik vor meinen Augen, schaffe ich ihn nicht. Den Blick vorbei daran in die schöne orange-goldene Farbwelt des Herbstes. Nur meine Schildkröte ist bunt. Sie ist nie grau in grau. Nichtmal auf schwarz-weiss-Fotos. Danke, meine Digge. 🐢 Ich habe Dich sehr lieb! ♡

Kein Halloween

🎃🎃🎃 Ich brauch kein - HALLOWEEN - Ich hab genug eigenen - HORROR - im Kopf 🎃🎃🎃

Du musst...! Na und...?!

A: "Du musst 400km mit dem Auto fahren..." B: "Na und?! Ist doch kein Problem." A: "Dein Tank ist aber leer." B: "Ja, wurscht! Dann tanke ich es voll!" A: "Geht nicht. Du musst alle 300m anhalten und ein kleines Schnapsglas voll Sprit in den Tank kippen." B: "Hääää...???" A: "Wenn Du das 1.200 mal gemacht hast, bist Du am Ziel...!" Das ist Alltagsbewältigung und Therapiearbeit mit chronisch leerem Akku...

Vom Versuch zur...

Bild
 

Drastisch genug ausgedrückt

Bild
  Sächsische Zeitung vom 8.10.2022

Heute bloß Rumgemecker *sorry*

Im April diesen Jahres gab meine Hausärztin ihre Praxis an eine junge Kollegin ab. Nach einem Umzug unterstütze sie die Praxis noch 2 Monate lang für den Übergang und ging dann im Sommer in den wohlverdienten Ruhestand. Nun stehe ich vor dem Problem, dass sie offenbar sehr bemüht ist, aber dennoch wenig so hinhaut, wie ich (oder eher wir) es brauchen. Diese Woche war ich zum Labor. Auf der Überweisung stand genau darauf, was alles gemacht werden soll. Blutentnahme, dann Ruhe-EKG schreiben. Als die Schwester mich wieder von den Kabeln löste, bat sie mich nochmal im Wartezimmer Platz zu nehmen. Die Ärztin möchte mich nochmal kurz sehen. (Das dass jedoch SO wortwörtlich genommen wurde, dachte ich nicht.) Als Frau Dr. sich ihren nächsten Patienten aufrufen wollte, sprang die Schwester mit in die Tür. Frau Dr. hatte mich kaum erblickt, als die Schwester auch schon dazwischen schnarrte, ich könnte gehen. Aha... Heute holte ich die Ergebnisse ab. Bekam nach kurzem Suchen ein Blatt Papier in d

Die Grütze kocht über

Bild
 

Betondecke

...leise knirschelnd lösen sich einige kleine Körnchen, als ich wieder einmal versuche mich wenigstens ein bißchen zu bewegen. Seit vielen Tagen - 2 oder 3 Wochen schon - liegen Alltag und Leben wie eine tonnenschwere Betondecke auf mir. Sie macht jede Regung zur Qual und allein das Atmen schon fast unmöglich. Freilich ist Vieles zusammengestürzt: Wir waren  viel allein. (Das mögen wir ja eigentlich, aber zu allein mit Verantwortung dazu, dass darf eben auch nicht sein.) Dann haben wir wieder einmal mit unserem Stammbaum gearbeitet. Wenn der dann komplett mit all seinen Verletzungen, Narben und Katastrophen daliegt, ist der Schmerz, welcher dazu gehört, nicht auszuhalten. Und dann: Nur wenige Stunden nach dieser Arbeit die Nachricht, dass diesem ohnehin gequältem und erschüttertem Stammbaum wieder ein guter und hoffnungsvoller Zweig fehlt!!! Abgebrochen, einfach so. Lautlos zunächst und nahezu unbemerkt... Nachts ist es schwer unter der Betondecke halbwegs gewärmt und halbwegs geborgen

In Erinnerung 🕯

🕯 In Erinnerung an Meinen Cousin D. 1981 - 2022 🕯 😔  Ruhe in Frieden

Weißheiten vom Grauhaarküken

🐣 Ganz tief am Grunde eines depressiven Loches kriechend, hast Du auch Boden unter Dir! 🐣 Euer Grauhaarküken

Nicht gewagt...

... oder nur einfach nicht gemacht? Gestern Abend "fiel" mir eine Begebenheit ein: Jemand Jüngeres erzählte mir davon. (Ich hörte nur mit Mühe zu. Wollte keine Aufmerksamkeit dahin lenken. - Musste aber!) Als wir noch kein Teenager waren, schliefen wir im Urlaub immer zu dritt in einem Raum. Ich musste altersgerecht zu Bett gehen, also zwischen 19 und 20 Uhr. Ab da hatten meine Eltern sozusagen Zeit für sich. Manchmal saßen sie noch irgendwo mit anderen zusammen zum Schwatzen und im Zimmer war es leise und dunkel. Dann konnte ich einschlafen. Aber sie blieben auch mal im Zimmer und sahen fern... Das Licht war dann nur gedämmt, flackerte vom Film. Der Ton war leise, aber laut genug. Zwischendurch Flüstern, Rascheln... Irgendwann spät gingen sie zu Bett. Dunkel. Fünf Minuten Ruhe: Schnarchen!!!  Bis ich tatsächlich einschlief, weil mein Vater irgendwann die Tiefschlafphase schnarchlos erreichte, war es oft Mitternacht oder später... Bis dahin lag ich also stundenlang schlaflos

Dacht ich's mir doch!

Im Juni hatte ich ein Schreiben an Prof. Dr. Karl Lauterbach verfasst, mit Bitte zur Schließung der Lücke in der psychotherapeutischen Versorgung von psychisch schwer erkrankten Personen. Link zum Anschreiben Natürlich habe ich bis heute nichts erhalten. 🤷🏻‍♀️ Nicht einmal so eine automatische Antwort ala: "Haben Ihr Schreiben erhalten..." blabla Habe ich ernsthaft etwas anderes erwartet? Eigentlich nicht nicht. Ist ja auch nicht gerade "SEIN" Fachbereich. Schade finde ich es dennoch. Ungesehen. Ungehört. Übergangen. Nicht wichtig. Nicht mehr als ein einzelnes Wassermolekül in einem riesigen Ozean. Sollte irgendwann noch ein Wunder geschehen, dass ich unverhofft doch noch Antwort erhalte, melde ich mich hier umgehend.

Neu 🙈

Bild
Das meiste, was uns neu begegnet ist anstrengend für uns. Das ist umso mehr dann der Fall, wenn uns die neuen Personen oder Dinge/Orte sehr nahe kommen. Unsere alte Hausärztin, mit der wir nach 6 Jahren nun einigermaßen "gut konnten", ist dieses Jahr in den verdienten Ruhestand gegangen. Die junge Nachfolgerin haben wir nun gestern kennen gelernt. Drei kleine Lebewesen haben uns diesen Termin nicht unwesentlich einfacher gemacht. Hier seht ihr einen von insgesamt drei. Im Wartezimmer steht ein Terrarium mit 3 Einsiedlerkrebsen. Munter liefen sie umher und kletterten, was das Zeug hielt. Das traf genau den Nerv der Jüngeren, welche am meisten Bammel hatten und angespannt waren.  Die junge Ärztin war dann zwar ungewohnt, fremd - aber sehr nett und vorsichtig mit uns. Es wird dennoch einige Zeit dauern, bis sich ein wenig Vertrauen zwischen uns aufgebaut haben wird...

Darf ich...?

  Die Jüngeren Betrunken Machen Um mit Meinem Mann "Zusammen Zu kommen" ??? F*CK!!!