Posts

Reha IX

Bild
Bonustime!!! Normaler Weise wäre ich gestern nach Hause gefahren. Fünf Wochen sind hier Stück für Stück vergangen. Mittlerweile sitzt keiner mehr beim Essen, der vor mir da  war. (Die Orthopädie-Leute haben sowieso kürzere Aufenthalte, als die Psychos.) Gefühlt sind also alle neu.

Damit haben sich vor einiger Zeit auch meine Nachbarn geändert. Links neben mir springt nun immer vor 6 Uhr wie eine Granate aus dem Bett, reisst die Gardine auf, trampelt durchs Zimmer und lässt die Schranktüren knallen! Wahrscheinlich geht er jeden Morgen vor dem Frühstück noch schwimmen... Während ich in der ersten Zeit noch versucht habe, bestimmte Bedingungen zu meinen Gunsten zu verändern (Bitte machen sie die Schranktüren leiser zu.) Nehme ich es nun einfach hin. Es fällt mir ohnehin nicht leicht, so ein Bitte-Manöver durchzuführen. Aber wenn ich dann nach ein paar Tagen eine saftige Retourkutsche bekomme, ist mein Mut dazu endgültig dahin. (Nein, ich habe nicht laut gemacht - nachts war noch Licht bei …

Reha VIII

Bild
Das Morgengrau versucht sich durch die Vorhänge zu zwängen. In meinem Kopf drückt und hämmert es enorm. Auch Nacken und Schulter schmerzen. Egal, wie ich mich drehe und wende, der Schmerz bleibt. Es gelingt mir nicht, wieder einzuschlummern. Eine Weile liege ich wach im Bett: Aufstehen? Oar, nöö... Ich weiß, dass mein Medikamentenarsenal in dieser Hinsicht erschöpft ist. Zur Pflege dackeln? ...da müsste ich ja um Hilfe bitten... Glücklicher Weise hatte ich gestern zur Visite erwähnt, dass die Schmerzen im Bereich Kopf, Nacken und Schulter sich häufen. Besonders gut hilft mir da ne Kombi aus Ibuprofen und Lysin. So schrieb es die Ärztin für den Bedarfsfall auf.
Kein Hexenwerk sollte man meinen. Die diensthabende Schwester stellte jedoch fest, dass dieses Kombipräparat nicht vorrätig sei und daher bestellt wurde. (ok, dass simpelste wäre jetzt einfach ne Ibu ohne Lysin in einer ähnlichen Dosis zu geben?!) Ja, MoOoment! So geht dass ja nun nicht! Dazu MUSS die Schwester erst den Arzt anrufen…

Reha VII

Bild
Statt Legespiel, Steckspiel o.ä.:
Linsen bringen uns heute Abend zum Grinsen!

~~~~~~~~~~


(Er liebt uns... ♡)

Reha VI

Immer diese Vorträge...: Heute zum Thema Detox - entgiftende Lebensmittel.
Uns ist langweilig. Wir sind zappelig und wir beginnen, die Lampen an der Decke zu zählen. Immer wieder kommen Mitpatienten hinein, welche den Beginn des Vortrages verpasst haben.  Jedes Mal ändert sich das Raumgefühl dabei und ich bin froh, wenn sich diese Bummelanten weit weg im Auditorium setzten. Doch einige platzieren sich auch in der Nähe. Keine Ahnung, bei welchem entgiftendem Früchtchen Madame Ernährung vorne gerade ist, als die Letzten eintreten: Aber es ist ein "Hinterkopfdouble" meines Vaters dabei und der sitzt nun genau vor mir. Rotbrauner Pulli, graumeliertes, kurzes Haar und eine deutliche Halbglatze triggern! Auch die schwarzen Brillenbügelenden sitzen dort, wo sie hingehören...
Eigentlich will ich hinaus gehen, aber das kann ich doch nicht machen! Es haben schon zig Leute durch ihr Zuspätkommen gestört. Jetzt will ich auch noch stören, in dem ich eher gehe...?!? Nein, dass geht nicht. Als…

Reha V

Bild
Es ist ruhiger geworden im Vergleich zu letzter Woche. Das muss auch so sein. Ich kann es mir nicht leisten, immer wieder Tavor zu nehmen und damit auch noch in eine weitere Baustelle zu rutschen - Medikamentenabhängigkeit.
Gestern war ich zur Sozialberatung. Ich erwartete einen relativ sachlich-nüchternen Termin, aber es kam etwas ganz anderes dabei heraus. Anfangs war es auch sachlich. Mein Gegenüber war gut vorbereitet auf den Termin - hatte meine Akte sehr genau gelesen. Wir begannen Fragen zu nahenden Arbeitslosigkeit zu klären...:
Arbeitslos!!!
Allein das Wort ist schon Schande und Damoklesschwert genug für mich... Sie sah das jedoch sehr pragmatisch: "Es ist eine Versicherungsleistung. Sie haben jahrelang eingezahlt und nun erhalten sie im eingetretenen Versicherungsfall eine Leistung." Imgrunde hat sie ja auch recht damit. Aber einige von Euch verstehen sicher trotzdem, was es bei mir auslöst. Nicht einen einzigen Tag in meinem Leben war ich bislang arbeitslos! Ich habe…

Reha IV

Bild
Aus dem Sarkasmuspotpourri:

Gesundheitsfürsorge der Patienten vor der Rehaklinik  (drinnen dürfen sie ja schon lange nicht mehr)

Mir scheint, die Bäume hätten die Reha weitaus nötiger, als so mancher Mensch. Wahrscheinlich würden sie auch besser mit den dort angebotenen Hilfen umgehen... Manch einer kommt nach eigener Aussage(!) einfach mal zur Erholung hier her, weil er/sie so einen stressigen Job beim Amt hat. 🙈🙊

Sehr vernünftig! Aber ich würde die Bienen auch nachdrücklich vor den Menschen warnen.  Gestern haben M. und ich 2 Mal Hornissen im Innenhof der Klinik beobachten können. Das war schön! Alle in uns erinnerten sich an den Hornissenbaum bei der Arbeit vor 2 Jahren...

Reha III

Bild
Von Weisheit aus der Suppenkelle und Enttäuschung über eine vermeintlich pharmazeutische Wunderwaffe...
Vorab: Ich muss lästern! (Sonst sprengt es mir den nicht vorhandenen Kragen!)
Die Unachtsamkeiten der ersten Tage gingen tatsächlich weiter. Am Montag sollte also die Stationsärztin S. die medizinische Aufnahme und körperliche Untersuchung bei mir vornehmen, da ich selbiges ja am Freitag dem Herrn Arzt verweigert hatte.  Dieser Arzt war noch in ihrem Sprechzimmer und erst sah es so als, als wöllte er dem kompletten Termin beiwohnen. (Dann wäre ich gar nicht erst hinein gegangen.) Doch er ging, ich konnte rein und es ging los. Erstmal jede Menge Fragen, zu dies und das, dann auch zu traumatischem Material, was entsprechend schwierig, aber nicht unlösbar war. Fragen zur Familiengeschichte etc. pp. Gefühlt waren 2/3 des Termins herum, als die Tür aufging und wieder dieser Arzt in der Tür stand. S. fragte mich, ob er bleiben könne, ohne zu begründen warum. Da ich annahm, es könne nicht meh…

Reha II

Bild
Mittlerweile sind die ersten Tage vergangen. Am Anfang passierte ja nicht viel. 2 Tage Zimmerquarantäne, bis die Ergebnisse vom Test da waren. Am Ende des 2. Tages durften wir "raus". Da trafen wir am Abendbrottisch auch unsere erste (und bislang einzige) nennenswerte (sehr nette!) Verbindung hier. *wink*


Bedingt durch die Größe des Hauses mit seinen verschiedenen Fachabteilungen und den zusätzlichen Covidregelungen, ist es schwer mit anderen in Kontakt zu kommen. Hinzu kommt, dass ich hier bis auf gaaanz wenige Ausnahmen, das Küken in der Runde bin. Viele sind um Längen älter als ich, stecken in völlig anderen Lebensphasen, haben ganz andere Interessen und Probleme. Zumindest auf meiner Station fällt auf, dass alle Depressionen haben. Habe ich auch, aber meine hauptsächlichen Schwierigkeiten kommen aus den Feldern kPTBS und  dissoziativer Störungen. Bin ich der Exot hier...?!?
Im Portfolio der Rehaklinik steht zwar, dass hier auch Menschen mit Traumatisierungen behandelt werd…

Reha I

Bild
Da sind wir nun. Angekommen - körperlich. Mehr noch nicht.
Die Stationsärztin ist komisch, aber die Oberärztin schein nett und recht patent zu sein.  Zimmer ist okay, alles vorhanden, nur riecht es komisch nach Altenheim. Furchtbar! Es gibt einen Balkon, was mir die Covideinzelhaft bis morgen erleichtert. Hier bin ich jedoch nicht ganz alleine:


Geduldig sitzt sie und wartet, dass sie der Wespennachwuchs, welcher durch ein Loch IM Balkongeländer großgezogen wird, sich nach draußen getraut. (Das laute Magenknurren dringt quasi bis an mein Ohr!)
Viel ist noch nicht passiert: Abstrich wegen Covid, Aufnahme am Zimmertelefon, Essen auf dem Zimmer. Alles fremd. Alles komisch. We will see.

Skills?!

sKILLs


...ist das gewollt...?! 🤔